Mittwoch, 30. Oktober 2013

20 Fragen an dich




Als Antwort auf "20 Dinge über mich", mit denen sich gerade viele in ihren Blogs vorgestellt haben, erlaube ich mir, mich dir mit "20 Fragen an dich" vorzustellen - inspiriert von der vorletzten Seite der "Vogue", wo es heißt: "Erfahren sie etwas über sich - und über die Fragestellerin". Viel Spaß! 

***************

Was würdest du gern noch unzählige Male tun?

Wenn du eine geometrische Form wärst, was wärst du dann? 

Singst du oder fluchst du im Straßenverkehr?

Ist es wichtig, immer verstanden zu werden?

Magst du Menschen auch dann, wenn sie dir ein Rätsel sind?

Bei welchen Menschen bist du positiv voreingenommen?

Ist es möglich, ohne Kunst zu leben?

Wie oft am Tag denkst du an die Objekte deines Begehrens?

Wieviel Phantasie fügst du deinen Erinnerungen hinzu?

Was sind deine Ausreden?

Sind die Spannungsfelder in deinem Leben eine Quelle der Kreativität?

Gibt es eine Gesetzmäßigkeit, die du gern außer Kraft setzen würdest?

Rebellierst du im geheimen oder offen?

Wie beeinflusst du das Weltgeschehen?

Warst du schon einmal in jemanden verliebt, der gänzlich unmöglich ist?

Hörst du Straßenmusikern zu?

Was machst du mit der Tatsache, dass wir nicht wissen, warum wir hier sind?

Wen würdest du als Schauspieler/in gerne spielen: den positiven, den zwiespältigen oder den korrupten Charakter?

Könnte alles ganz anders sein, als du denkst? 

Genug gefragt?

********************


Kommentare:

  1. Ich möchte die Schwerkraft außer Kraft setzen!

    Alle weiteren Antworten per Chat! ;-)))

    AntwortenLöschen
  2. @Andreas, das war auch mein erster Gedanke. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mein Hund ist meine Ausrede. Meine Kollegen und mein Chef wissen nicht das ich zum Ballett gehe (bis auf einem), also sage ich dass mein Hund wartet.

    AntwortenLöschen
  4. @Gregori, gute Idee. Lass dir dein Ballett bloß nicht wegnehmen, das geht deine Kollegen gar nichts an. Viel Spaß weiterhin! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Huiii, die Frage mit den Ausreden hat mich jetzt zwei Tage lang beschäftigt. Sehr gute, tiefsinnige Fragen.

    Ansonsten: Ich fluche im Straßenverkehr!

    AntwortenLöschen
  6. Interessante Fragen, die zum Weiterdenken anregen. Ich freue mich schon sehr, dich kennenzulernen. ;-)

    Am besten gefällt mir die Frage mit dem Weltgeschehen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich meine, dass die unbeantwortete Frage, warum wir hier sind, eine unserer größten Antriebskräfte ist. Ohne sie gäbe es keine Kunst. Mag sein, dass sie auch eine meiner Antriebskräfte für den Tanz ist und die verschiedenen Tanzrichtungen, mit denen ich mich beschäftige. Es steckt immer eine Frage dahinter.

    AntwortenLöschen
  8. @Daniela: Vermutlich hast du nicht Unrecht damit... :-)
    @TanzFan80: Freue mich auch! :-)
    @Bernhard - Stimmt, und es kommen immer neue Fragen...

    AntwortenLöschen