Sonntag, 15. September 2013

Eine Blitzhochzeit zwischendurch





Wie erwartet ist mein neuer Job als Lektorin von Übersetzungen sehr abwechslungsreich, und ich lerne nebenbei neue Welten, Wörter und Denkweisen kennen, die mir bisher unbekannt waren.

Unter vielem anderen reichen die Themen meiner Texte von Untertitelungen für Dokumentarfilme (horizonterweiternd) über Protokolle von Betriebsversammlungen (streng geheim!), Erziehungsmethoden für Roboter (sehr lustig), Anleitungen zu neuen Technologien (informativ und mühsam), bis hin zu meiner neuen Vorliebe - juristischen Texten jeglicher Art (die gleichermaßen unterhaltsam und herausfordernd sind).

Die Texte purzeln in unsystematischer Reihenfolge in mein Mailtool, sollen paradoxerweise flink und zugleich präzise in zwei Sprachen parallel gelesen, korrigiert oder neu übersetzt werden, um dann frisch verpackt bei unseren vielfältigen Kunden zu landen.

Dies alles erfordert ein hohes Maß an gedanklicher Flexibilität und Konzentration - und wenn dann eine gewisse Unterzuckerung erreicht ist, gibt es ein kleines Leckerchen für zwischendurch.




Die süße Pause besteht aus Werbetexten für einen bekannten Kaffeehändler, die ich in der Originalsprache hier sicher nicht zitieren darf. Würde ich jedoch einen ihrer französischen Texte wörtlich übersetzen, würden dabei Sätze wie folgende auftauchen:

♥♥ Verheiraten Sie Kaffeesorte X mit Schokoladentäfelchen Y und steigern Sie Ihren Genuss bis hin zu einem Moment himmlischer Ekstase. ♥♥

Appetit?

Schade nur, dass das im Deutschen so nicht geht - viel zu direkt klingt das in unseren Ohren, die wir für spielerische Zwischentöne keine Worte haben. Und so wird daraus für die deutsche Broschüre ein Satz, der statt Lust auf Schokolade und anderes mehr bestenfalls ein Gefühl von Langeweile auslöst. Der Übersetzerin ist nichts eingefallen, mir, der Lektorin, auch nicht.




Aber man sollte es sowieso nicht zu weit treiben mit der Schlemmerei. Meine ökologisch bewusste deutsche Seele findet nämlich, dass diese Kaffeemaschinen mitsamt ihren zahllosen Alupads reines Gift für die Umwelt sind. Die französische Sprache fühlt da anders. Für sie sind "Stromfresser" niedliche "gourmands en énergie" - wörtlich: gefräßige Energie-Naschkatzen.

Noch Einwände? Na dann guten Appetit allerseits!




Kommentare:

  1. Ich hoffe, ihr habt auch echte Pausen! :-))
    Der Job klingt gut, aber sehr anstrengend! :-) Für welche Sprachen lektorierst du? Sehr charmant geschrieben übrigens!

    AntwortenLöschen
  2. @Rebecca: Englisch und Französisch. Ja, es ist ein richtiger Marathon, aber es macht Spaß. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr charmant, finde ich auch! Und cool, wie du mit dem Marathon umgehst! :-)

    Übersetzen ist wirklich eine Kunst, man kann sich der anderen Sprache immer nur annähern. Aber immer wieder eine schöne Aufgabe.

    Viel, viel Glück weiterhin!

    AntwortenLöschen