Mittwoch, 26. September 2012

Reinvent How You Refresh


London, Oxford Street / Soho Street
Mittagspause in London.
Für einen Kaffee bei Starbucks reicht die Zeit gerade noch. Schnell noch jemanden anrufen, Textmessages auf dem Smartphone checken, einen Auftrag am Laptop erledigen, das neueste Projekt mit dem Kollegen diskutieren – es gibt eine Menge zu tun, und das möglichst schnell. Ich beobachte das geschäftige Treiben von der Straße aus, Window Shopping sozusagen. Ist dies wirklich eine Pause? frage ich mich. 
Auf den Fensterscheiben lese ich: RECHARGE - RETHINK - REINVENT.








Berlin-Kreuzberg, zwei Monate später.
Die Straßencafés sind voll. Man sitzt dort gemütlich zwei, drei, vier Stunden. Die Bäume rauschen, der Kaffee ist lecker, das Tempo ist langsam. In Kreuzberg ist jeder Vierte arbeitslos, mindestens ebenso viele sind ratlos. Ich auch. Auf einer der Cafétüren steht: Frühstück 12-18 Uhr.

Ich denke an den quirligen Londoner Rhythmus, seine mitreißende, vorwärtsgerichtete Dynamik, die einen wach und beweglich hält, die einen auflädt mit stets neuer Energie, zu ungewohnten Ideen inspiriert und das Denken in neue Bahnen lenkt. Meine Gedanken wandern zur Oxford Street, und vor meinem inneren Auge erscheint RECHARGE  – RETHINK  - REINVENT.




1 Kommentar:

  1. Wieder sehr schön zu lesen, deine Beobachtungen. Werde heute den Link zu deinem Blog auf meinen setzen. Liebe Grüße aus dem hohen Norden.
    :-)

    AntwortenLöschen